Clickertraining

Mirko RingClickertraining ist die Arbeit mit positiver Bestärkung mithilfe eines Markersignals.

Das bedeutet: Führt das Pferd ein gewünschtes Verhalten aus, gebe ich ihm exakt in diesem Moment ein akustisches Signal (den „Click“) und belohne direkt danach.
Dazu wird der Clicker oder „Knackfrosch“ verwendet, um ein markantes Geräusch mit hohem Wiedererkennungswert zu erzeugen.
In der Konditionierung wird für das Pferd dieses Geräusch mit etwas Angenehmem
(zb. Futter) verbunden, so dass es zunächst lernt:
Wenn das Geräusch ertönt, erscheint Futter (oder etwas anderes Angenehmes).
Positive Bestärkung heißt also: Etwas, dass das Tier mag, wird hinzugefügt, nachdem das Verhalten gezeigt wurde.

IMGP9696

Anschließend lernt das Pferd, dass es durch sein Verhalten selbst auslösen kann, dass ein Click (und damit etwas Angenehmes) ertönt. Es kann nun, wenn es „mehr davon“ haben möchte, das gezeigte Verhalten wiederholen und sich damit Clicks „erarbeiten“. 

Innerhalb kurzer Zeit kann dieses Prinzip in das „echte“ Training mit hineingenommen werden. Durch den Click kann ich dann dem Pferd zu jedem Zeitpunkt mitteilen: 

„Das war gut! Und jetzt gibt es etwas Gutes für Dich.“

shapeimage_6

Zeigt das Pferd ein unerwünschtes Verhalten, wird das nach Möglichkeit ignoriert.
So lernt das Pferd, dass sich bestimmtes Verhalten lohnt und anderes nicht.
Es wird sein Verhalten dementsprechend ändern. 

Im Clickertraining gibt es keine aktive Strafe.

Das Clickertraining ist damit Kommunikationsform und Trainingswerkzeug in einem.
Das Pferd bietet mir ein Verhalten an –  ich kann präzise sagen: „Jawohl, genau das war richtig“  – und die Antwort des Pferdes ist „Gut, dann mach ich das nochmal“.

Es geht von Erfolg zu Erfolg. 

Die Motivationssteigerung Ihres Pferdes wird Sie überraschen
– Sie werden unter Umständen ganz neue Seiten an Ihrem Pferd kennenlernen.

In zweiter Linie ist Clickertraining auch JackkinntargetTrainingstechnik

Wie baue ich eine Lektion auf? Wie kann ich etwas in kleinen Schritten erarbeiten?
Wie bringe ich mein Pferd von Erfolg zu Erfolg?
Wo sind die Grenzen? Was ist alles möglich?

Gibt es überhaupt Grenzen?

Das Clickertraining ist auch etwas, das den Menschen verändern kann. 

Indem man darauf schaut, was das Pferd alles gut gemacht hat, verändert sich die eigene Wahrnehmung. Man schaut immer mehr auf das Schöne, auf den Erfolg, auf das Positive, die Freude überwiegt. Kleine, scheinbar bedeutungslose Ereignisse werden zu ersten Schritten auf einem ganz neuen Weg.

poseDSC06320

Ich fokussiere nicht auf das, was heute nicht geklappt hat, sondern konzentriere mich auf das, was geht und wie ich es meinem Pferd leicht mache, das gesteckte Ziel zu erreichen – vielleicht nicht heute oder morgen, vielleicht nicht einmal dieses oder nächstes Jahr.


Aber der Weg dorthin ist zu jeder Zeit lohnenswert.
Und Sie gehen ihn gemeinsam mit Ihrem Pferd.

Kommentare sind geschlossen