Ich bin dann mal weg – oder nicht?

Losreissen – eine positive Alternative finden Die folgende Geschichte handelt von ‚Peanut‘, einem zu diesem Zeitpunkt (Frühjahr 2014) ca. 15 Jahre alten Bosniakenpony (vermutlich), Stockmaß ca 1,30 m.   (Ich hatte den Bericht bisher nur in Englisch geschrieben und wollte ihn immer noch in Deutsch schreiben, bin aber nie dazu gekommen. …

weiterlesen…

Lass mal Gnade walten…

Wenn man von konventionellen Training zu Clickertraining wechselt, können sich viele Dinge verändern. Auffällig ist dabei zunächst die massiv gesteigerte Motivation des Pferdes, selbständig etwas zu tun, einfach mitzumachen und sich seine Clickerbelohnungen zu verdienen. Und da die wenigsten von uns in einer geschlossenen „Blase“ trainieren, kommen Rückfragen von anderen. …

weiterlesen…

Die Sache mit der Konditionierung…

Ein sehr beliebtes Argument, das in Diskussionen mit Clickertrainingskritikern oft gebraucht wird, ist die Sache mit der Konditionierung. „Eure Pferde machen ja alles nur auf Knopfdruck. Die sind ja bloss konditioniert.“ Ja, das stimmt. Unsere Pferde sind konditioniert. Wir Menschen auch. Sogar die Clickergegner sind konditioniert – nur ist es …

weiterlesen…

Vom Grat gefallen

Ich gehe eher selten zum Friseur. Ich habe diese Sorte Naturlocken, die einen Schnitt irgendwie bis zu einem gewissen Punkt X immer noch gut aussehen lassen. Dann kippt das Ganze normalerweise und es sieht furchtbar aus. Bei der aktuellen Feuchtigkeit locken sie sich allerdings recht stark, so dass ich ab …

weiterlesen…